Gepflanzte Weidenhecken

gepflanzte Weidenhecken von Weidenbau Allgäu

Nicht nur die Biegsamkeit der Ruten bei gleichzeitiger Stabilität zeichnet die Weide aus, auch ihre Lebenskraft und die Fähigkeit zur Eroberung neuer Lebensräume ist unübertroffen. Bekommt er genügend Licht und Wasser, kann schon ein abgebrochener Ast oder Zweig neue Wurzeln schlagen und zu einem Busch oder Baum heranwachsen. Diese Fähigkeit nutzen wir aus, wenn wir lebende Weidenobjekte oder Bauwerke aus gepflanzten Ruten gründen.

Von einfachen Gartenhecken über kleine Kopfweidenalleen und Pavillons bis hin zu mehrstöckigen Weidenpagoden ist bei entsprechendem Platzangebot vieles möglich. Schon kurze Zeit nach dem Pflanzen wachsen die ersten grünen Blätter und kurze Ruten. Diese werden dann von uns im Winter zurück geschnitten, und schon im zweiten Sommer entfaltet die Pflanzung ihre ganze Pracht.

Bildergalerie Entstehung einer Weidenhecke

Entstehung einer Weidenhecke Entstehung einer Weidenhecke Entstehung einer Weidenhecke Entstehung einer Weidenhecke Entstehung einer Weidenhecke Entstehung einer Weidenhecke Entstehung einer Weidenhecke Entstehung einer Weidenhecke

zum Vergrößern Bilder bitte anklicken!


Bildergalerie Entstehung eines Weiden-Torbogenganges

gepflanzte Weiden-Torbögen gepflanzte Weiden-Torbögen gepflanzte Weiden-Torbögen gepflanzte Weiden-Torbögen gepflanzte Weiden-Torbögen gepflanzte Weiden-Torbögen

zum Vergrößern Bilder bitte anklicken!